Schüssler Salze - Die Alternative

informationen über die schüssler salze

 

Doktor Wilhelm Heinrich Schüssler

 

Die Salze sind kleine Tabletten und bestehen zum größten Teil aus Laktose, also Milchzucker. Deshalb ist bei Laktoseintoleranz Vorsicht geboten (näheres dazu unter Anwendung). Der Rest besteht aus geringen Mengen von Mineralsalzen.

Erfunden wurde das homöopathische Mittel von Wilhelm Heinrich Schüssler, der seine Salze 1873 vorstellte. Es waren die ersten 12.

 

Erklärungen der einzelnen Salze.


 

Die Grundsalze

 

1. Calcium fluoratum (Calciumfluorid) - Knochen und Bindegewebe
2. Calcium phosphoricum (Calciumphosphat) - Zähne und Nerven
3. Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat) - Immunsystem
4. Kalium chloratum (Kaliumchlorid) - Haut und Schleimhäute
5. Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat) - Nerven
6. Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat) - entgiftet
7. Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat) - Krämpfe und Schmerzen
8. Natrium chloratum (Natriumchlorid - Kochsalz) - Flüssigkeitshaushalt
9. Natrium phosphoricum (Natriumphosphat) - Stoffwechsel
10. Natrium sulfuricum (Natriumsulfat) - entwässert
11. Silicea (Kieselsäure) - Haare und Haut
12. Calcium sulfuricum (Calciumsulfat) - Knorpelbildung

 

Diese bilden den Grundstock. Jedoch wurden noch weitere Salze als "Ergänzungssalze" hinzugefügt.

 

 

Die Ergänzungssalze

 

1. Kalium arsenicosum (Kaliumarsenit) - Muskel und Nerven
2. Kalium bromatum (Kaliumbromid) - Nervensystem und Gehirn
3. Kalium jodatum (Kaliumjodid) - Immunsystem
4. Lithium chloratum (Lithiumchlorid) - Muskeln und Nerven (Schulmedizinisch anerkannt)
5. Manganum sulfuricum (Mangansulfat) - Knorpel und Knochen
6. Calcium sulfuratum (Kalziumsulfid) - Muskeln, Schleimhäute und Haut
7. Cuprum arsenicosum (Kupferarsenit) - Immunsystem
8. Kalium-Aluminium sulfuricum (Alaun) - Krämpfe und Haut
9. Zincum chloratum (Zinkchlorid) - Immunsystem, Wundheilung und Knochen
10. Calcium carbonicum (Kalziumkarbonat) - Knochen, Zähne und Muskeln
11. Natrium bicarbonicum (Natriumbikarbonat) - Stoffwechsel
12. Arsenum jodatum (Arsentrijodid) - Blutbildung
13. Aurum Chloratum Natronatum (Gold) - Zirbeldrüse
14. Selenium (Selen) - entgiftung
15. Kalium bichromicum (Kaliumdichromat) - Stoffwechsel

 

 

 

schüssler salze - wogegen?

 

Wogegen nimmt man nun diese Salze? Gegen Schmerzen, Herpes, Bluthochdruck, Akne, zum Abnehmen, sogar gegen Haarausfall. Es ist unsinnig, nun alles aufzuzählen, da man diese Alternative einfach gegen so vieles einsetzen kann. Es gibt hunderte Anwendungsmöglichkeiten.

Eine kleine Übersicht erhalten Sie gratis hier auf der Webseite.

 

 

biochemie nach Schüssler

 

Heinrich Schüssler fand bei Untersuchungen heraus, dass es im Körper 12 Verbindungen gibt, die sogenannten Schüssler Salze. Aufgrund eines Reizes verliert die Zelle ihre Funktionsmittel. Dadurch entstehen Krankheiten bzw. erkrankt man leichter. Durch Einnahme von den Salzen kann man das Gleichgewicht der Zellen wiederherstellen.

 

noch fragen offen?

Dann zögern Sie nicht, mit mir in Kontakt zu treten.